Verdammt verwirrend und absolut genial! (#IchBinWohlZuBlödFürsZeitreisen) 

Marah Woolf © Verlagsgruppe Oetinger Service GmbH

Vermutlich habe ich es schon des Öfteren angemerkt, aber man kann es wohl kaum oft genug wiederholen: Ich LIEBE Marah Woolfs Schreibstil. Von der ersten Seite eines Buches nimmt sie mich mit und zieht mich dermaßen in die Geschichte, dass ich jedes Mal absolut verloren bin und nicht wieder auftauchen kann.  

Ich habe die Geschichte von Sasha und Cedric gelesen und anschließend Bilder von Alderney gesehen. Ungelogen, exakt so habe ich mir die Insel vorgestellt. Marah hat so präzise Bilder in meinen Kopf gesetzt, ohne dabei jedoch zu viele Wörter mit Landschaftsbeschreibungen zu füllen. 

Zur Abwechslung hat Marah hier mal einen Einteiler geschrieben. Ich muss sagen, ich finde das richtig super. Ich mag es, wenn Bücher in sich abgeschlossen sind und uns Leser mal ausnahmsweise nicht mit einem Cliffhänger zurücklassen. Dafür darf die Geschichte, wie hier der Fall, gern etwas länger sein. 

Trotzdem es nur ein Band ist, habe ich eigentlich alle Charaktere (natürlich nur die, die es verdient haben 😉 ) im Buch sofort in mein Herz geschlossen. Obwohl Marah natürlich nicht die Lebensgeschichte jedes Einzelnen im Detail beschreibt, merkt man trotzdem, dass jeder Charakter sehr viel Tiefe hat. 

Zur Geschichte will ich eigentlich nicht allzu viel verraten. Außer, dass sie von der ersten bis zur letzten Seite super spannend ist! Auch wenn sie manchmal ganz schön verwirrend sein kann 😀 Das liegt aber einzig und allein an der Thematik, des Zeitreisens – oder vielleicht auch an meinen mangelnden geistigen Fähigkeiten? Jedoch sicher nicht am Buch 😉 

Kategorien: Rezension

2 Kommentare

Silvia · März 25, 2020 um 9:46 pm

Ha, diese Rezension hätte von mir sein können! Von der Liebe zu Marahs Büchern bis hin zur Verwirrung bei den Zeitreisen!
Ich musste dieses Buch unbedingt haben! Und ich habe es nicht bereut (wie eigentlich bei keinem anderen Buch von Marah!)!

    Josy · März 28, 2020 um 2:51 pm

    Freut mich, dass ich da nicht allein dastehe 😀 Aber Marah schreibt halt auch einfach tolle Geschichten 🙂
    Welches ist dein Lieblingsbuch von ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.