© Montlake Romance, Amazon Publishing

Ich habe von Emily Bold bisher eine Romantasy-Reihe und einige Liebesromane gelesen, die allesamt locker-leicht und humorvoll waren. Ich war sehr auf „Klang der Gezeiten“ gespannt, da dies ein Buch ist, in dem ein schwerer Schicksalsschlag und die Bewältigung eines Verlustes im Vordergrund steht. Das klingt alles andere als locker und leicht. Aber Emily Bold hat auch diese Art von Geschichte super hinbekommen!

Die Handlung hat mich sehr bewegt und als ich mich in die Lage der Protagonistin Piper versetzt habe, kamen mir des Öfteren die Tränen, so sehr habe ich mitgelitten. Trotz der traurigen Thematik gab es auch viele schöne und auf eine positive Art berührende Momente. Besonders gefallen haben mir auch die Rückblicke in die Vergangenheit, durch die ich mich noch mehr in Pipers Gefühlswelt hineindenken konnte.

Das einzige, das mich manchmal genervt hat, waren Pipers teilweise krampfhaften Ansichten in Bezug auf die Männersuche (in der Art von „Ich brauche doch irgendwann wieder einen Mann, also nehme ich den…“).

Insgesamt ist „Klang der Gezeiten“ eine gelungene Geschichte, die mich von Anfang an abgeholt hat und in der ich die Protagonistin sehr gerne begleitet habe. 

Kategorien: Rezension

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.