© Nikola Hotel, ROWOHLT VERLAG GMBH

‚I was always you‘ war mein erster Roman von Nikola Hotel. Ich hatte vorher schon wahnsinnig viele Erwartungen an den Roman, weil ich so viele tolle Rezensionen über ihre Bücher gelesen habe.
In der Tat haben alle, die Nikolas Schreibstil loben, nicht zu viel versprochen. Im Gegenteil!
Auch in ‚It was always love‘ haben mich ihre Worte einfach in den Bann gezogen. Ich lobe oder kritisiere den Schreibstil eines Autors ja sehr oft, weil es für mich mit der wichtigste Faktor in einem guten Roman ist.
Nikolas Schreibstil ist definitiv etwas ganz ganz besonderes. Schon allein deswegen kann ich euch das Buch einfach nur ans Herz legen!

Aubrees und Noahs Geschichte ist eine sehr rührende und tiefgreifende Liebesgeschichte. Es geht um Vertrauen, Akzeptanz und dem für sich selbst einstehen. Die Gefühle der beiden wirkten auf mich sehr echt und natürlich.

An manchen Stellen im Buch hätte ich mir noch mehr Einblicke in das Leben der engsten Vertrauen unserer Protagonisten gewünscht. Die Geschichte spielt in einem Kokon in das Aubree ihr Leben für ein paar Wochen gepackt hat. Das ist auch sehr schön und passend, doch trotzdem hätte ich mir gewünscht auch ihre Mutter und Schwester kennenzulernen. Oder aber, dass wir Leser auf ein paar der liebgewonnenen Nebenfiguren aus Band 1 treffen. Doch leider hatte das wenig bis kaum Platz in diesem Roman.
Wie gesagt – es passt zu dem Roman und zu Aubrees Leben in der Zeit der Handlung. Ein wenig schade fand ich es trotzdem.

Trotzdem bekommt das Buch von mir, ohne Wenn und Aber, eine ganz klare Leseempfehlung! Seid ihr auf der Suche nach einer tiefgründigen Liebesgeschichte? Dann seid ihr hier genau richtig!

Kategorien: Rezension

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.